SPIP auf Deutsch

Startseite > SPIP HowTo > Wie füge ich meiner Website Dateien hinzu

Wie füge ich meiner Website Dateien hinzu

Sonntag 6. Juni 2021, von SPIP

Websites bestehen aus unterschiedlichen Daten wie Texten, Bildern, Tönen oder Videos, die in vielen Formaten und unterschiedlichen Dateitypen vorkommen. Wie diese Dateien in die Website kommen, beschreibt dieser Artikel.

SPIP kennt zahlreiche "Objekte", wie z.B. die Artikel, die in Textfelder eingetippt werden. Darüber hinaus verwaltet SPIP "Dateiobjekte", die auf den Server hochgeladen werden. Die SPIP-Datenbank entält dann Metainformationen über diese Dateiobjekte: Speicherort auf dem Server, Titel, Datum des Uploads, Autorenschaft, und zahlreiche andere, die nicht unbedingt erfasst werden müssen.

So lade ich eine Datei, im Beispiel ein Video, auf den Server hoch.

Mediathek öffnen {PNG}

Über das Menü Redaktion->Dokumente öffne ich die Mediathek, die Dokumentenverwaltung von SPIP.

Übersicht: Mediathek mit Upload-Button {PNG}

Rechts unten finde ich den Link "Dokument hinzufügen".

Der Upload-Button

So sieht der Upload-Button aus.

Der Fortschrittsbalken wird während des Uploads angezeigt. {PNG}

Nachdem ich auf "Dokument hinzufügen" geklickt habe, kann ich Dateien mit der Maus auf dem Drag’n’Drop Bereich ablegen (vorausgesetzt, mein Admin hat das SPIP-Plugin BigUp oder HTML 5 Upload eingerichtet) oder per Klick ein Auswahlfenster öffnen, in dem ich die hochzuladende Datei auswähle. In diesem Fall muss ich den Upload noch per Klick auf "hochladen" starten.

Die neu hochgeladenen Datei in der Mediathek {PNG}

Die hochgeladene Datei hat noch keine Metadaten wir Titel, Urheberschaft usw. Mit Klick auf "ändern" öffne ich das Fenster zum Erfassen der Metadaten.

Erfassen der Metadaten und Bildbearbeitung {PNG}

SPIP ermöglicht im Redaktionssystem Bilder zu drehen und mit Metadaten zu versehen. Per Plugin können weitere Funktionen aktiviert werden wie etwa das Beschneiden und Zentrieren oder das Bearbeiten weiterer Metadaten zu Autoren, die Auswertung von EXIF-Daten u.v.m.

Mit Abschluß dieser Etappe steht ein Dokument für die Nutzung in Artikeln und anderen redaktionellen Objekten zur Verfügung. Es automatisch oder durch spezielle Kürzel in Texte eingefügt werden.

In Artikeln verwendete Dateien können nicht gelöscht werden. {PNG}

Die Mediathek erlaubt auch das Löschen von Dokumenten, jedoch nur wenn sie in keinem Artikel verwendet werden.

Dieser Artikel beschreibt nur einen Teil der Funktionen der Mediathek. Die erweiterten Möglichkeiten unterscheiden sich von Website zu Website, denn viele Bildbearbeitungsfunktionen finden automatisch statt, ohne dass redaktionelle Arbeit erforderlich ist. Was dabei genau geschieht wird bei der Entwicklung für jede Website speziell festgelegt.

Noch Fragen ?

Die in SPIP integrierte Online-Hilfe bietet detaillierte Erklärungen zu den Arbeitsschritten, die jeweils anliegen. Ein Klick auf ein Kästchen mit einem Fragezeichen öffnete dieses hilfreiche Feature.

Portfolio